Willkommen Willkommen

_____________________________

 

Öffnungszeiten Verwaltung

 

montags und dienstags

08:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 16:00 Uhr

 

mittwochs

08:00 - 12:00 Uhr

 

donnerstags

08:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 17:30 Uhr

 

freitags

08:00 - 12:30 Uhr

_____________________________ 

 

Ratsinfosystem

_____________________________ 

 

Mobile App der Stadt Leun

 

Zur mobilen App der Stadt Leun

 

QR-Code für Ihr Smartphone

  _____________________________

 

Unser neues Dienstfahrzeug:

 

Sponsoring Auto

 

 

Sie sind hier:  Home  ->  Willkommen  ->  News-Archiv  -> 

Keine Panik wegen Hundevirus in Leun

 

Der Lahn-Dill-Kreis informiert:
Keine Panik wegen Hundevirus in Leun
Impfschutz des eigenen Tieres prüfen
 
Wetzlar/Leun (ldk): In Leun sind zwei Hunde an der infektiösen Parvovirose – auch als Hundevirus bekannt – gestorben. Laut Dr. Giuseppe Bosco, Amtstierarzt des Lahn-Dill-Kreises, sollen Hundebesitzer aus Leun jetzt aber nicht in Panik verfallen. „Wenn der Hund einen Impfschutz hat, braucht man sich keine Sorgen machen, dass er am Virus erkrankt. Es gilt also, Ruhe zu bewahren und einen Blick in den Impfpass zu werfen.“ Wer seinen Hund, wie empfohlen, einmal jährlich impfen lässt, ist auf der sicheren Seite. Die Impfung gegen Parvovirose ist routinemäßig im jährlichen Impfpaket für den Hund enthalten. Sollte die Impfung überfällig sein, also ggf. aktuell kein Impfschutz bestehen, empfiehlt Bosco, den Tierarzt aufzusuchen und das Impfen nachzuholen.
 
Keine Meldepflicht der Viruserkrankung
Weil Hundebesitzer nicht der Pflicht unterliegen, ihr erkranktes Tier zu melden, können aktuell keine Aussagen zu einer möglichen Ausbreitung des Virus getroffen werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Parvovirose ausbreitet, sei allerdings gering. „Es bräuchte viele ungeimpfte Tiere auf engstem Raum, die sich dann gegenseitig infizieren.“ Auf diese Art komme das Virus zum Beispiel auch häufig nach Deutschland: Von vermeintlichen Tierschutzorganisationen aus dem osteuropäischen Raum, die Welpen ohne Impfschutz, oftmals unter schlechten Haltungsbedingungen ins Land bringen. „Hier gilt das Prinzip: Augen auf beim Welpenkauf. Wenn ich mich dazu entscheide, ein Tier aufzunehmen, dann ist es wichtig zu schauen, wo das Tier herkommt und wie es gehalten wurde.“
 
Pressekontakt:
Nicole Zey, LDK-Pressestelle, Tel. 06441 407-1102
E-Mail: presse@lahn-dill-kreis.de

_______________________________ 

 

 Leuner Nachrichten

(evtl. mit etwas Ladezeit verbunden)

_______________________________ 

 

 

 Bereitschaftsdienst

 Wasserversorgung/Bauhof der
 Stadt Leun
 
 Der Bereitschaftsdienst ist wie folgt
 zu erreichen:
 
 Montag bis Donnerstag
 7:00 Uhr bis 16:00 Uhr
 
 Freitag 
 7:00 Uhr bis 12:45 Uhr
 
 Bauhof der Stadt Leun
 Telefon 0177/661 48 35
 
 Rufbereitschaften  
 Wasserversorgung
       Enwag Wetzlar
       06441/9390
 
       Montag bis Donnerstag
       16:00 Uhr bis zum
       nächsten Tag 7:00 Uhr,
 
       Freitag
       12:45 Uhr bis Montag 7:00 Uhr
 
 Hessen Forst
       Forstamt Weilburg
       06471-62934 -0
 
       0151/10 86 07 34
  
 Abwasserverband Ulm-Lahn 
       06473/41286-0
      www.avul.de

 

_______________________________